Startsets / Einsteigersets / Familiensets / Twin E-Zigaretten Sets Akkus / Ladegeräte Lederetuis E-Shisha E-Shisha Shop / kaufen / bestellen E-Shisha Liquid Akku / Ladegeräte Lederetuis

Sehr geehrte Damen und Herren,

heute, den 20.05.2016 um 00:00 Uhr trat das neue Tabakerzeugnisgesetzes - TabakerzG in Kraft und wurde damit wirksam. In Zuge dessen trat ein sofortiges Werbeverbot von Tabakerzeugnissen und verwandten Erzeugnissen in Kraft. Aufgrund dieser Gesetzesänderung sind wir gezwungen alle Partner zum Thema E-Zigaretten mit sofortiger Wirkung für die aktive Bewerbung auf unserer Webseite zu beenden.

Akkus und Ladegeräte für die E-Zigarette

Was mit Strom läuft, benötigt nicht selten einen Akku. Das trifft natürlich auch auf die E-Zigarette zu, die Sie gerne unterwegs mit sich führen. In den Einsteigersets sind bereits Akkus und auch ein Ladegerät enthalten. Doch gerade die Akkus verlieren mit der Zeit ihre Leistungsfähigkeit. Nach einigen Monaten reicht eine Ladung für immer weniger Züge, bis der Akku schließlich gar nicht mehr auflädt. Spätestens jetzt benötigen Sie Ersatz.

Welche Akkus gibt es für die E-Zigarette?

Zuerst sei gesagt, dass sich Ihre neuen Akkus nach Ihrer E-Zigarette richten. Besitzen Sie eine eGo-C, eGo-T, einen Kanger Evod oder ein anderes Modell mit dem typischen eGo-Akku, haben Sie die freie Auswahl. Die Gewindegrößen stimmen stets überein. Anders verhält es sich, wenn Sie eine kleine E-Zigarette besitzen. Hier sind die Akkus insgesamt dünner, sodass auch das Gewinde einen geringeren Durchmesser hat. Nun müssen Sie nach Akkus schauen, die zu Ihrer E-Zigarette passen. Des Weiteren gibt es Akkus in verschiedenen Stärken. Den meisten Startersets liegen die gewöhnlichen Akkus mit einer Ladekapazität von 650 mAh bei. Sie bieten Ihnen einen guten Einstieg, halten aber je Ladung nur ungefähr acht Stunden bei einer regelmäßigen Benutzung. Auch besitzen sie nicht die Stärke, wirklich große Dampfmassen zu produzieren. Beide Problematiken können Sie umgehen, wenn Sie sich für einen stärkeren Akku entscheiden. Wählen Sie ein Modell mit 900 mAh oder steigen Sie gleich auf einen mit 1600 mAh um. Sie sollten nur darauf achten, dass die Spannung mit Ihrem Verdampfer kompatibel ist.

Regulierbare Akkus für E-Zigaretten

Sehr beliebt und vor allem im täglichen Gebrauch praktisch sind die sogenannten Twist-Akkus. Auch Sie bestehen aus einem typischen eGo-Gewinde, fallen aber in ihrer Länge insgesamt länger aus. Zudem besitzen Sie einen Stellring. Über diesen regeln Sie die Spannung und somit die Dampfstärke. Mit nur einer Drehung regulieren Sie, wie viel Dampf letztlich produziert werden soll. Lassen Sie die Spannung auf einem niedrigen Niveau, halten die Twist-Akkus natürlich auch wesentlich länger, als ein einfacher 650er-Akku.

Ladegeräte für E-Zigaretten

Auch ein Ladegerät ist stets in den Startersets enthalten. Für den Anfang reicht Ihnen ein einziges Ladegerät zumeist aus. Während ein Akku lädt, nutzen Sie schlichtweg die andere E-Zigarette. Mit der Zeit werden Sie jedoch über mehrere E-Zigaretten verfügen oder auch eine größere Anzahl an Akkus besitzen. Die typischen Ladegeräte aus dem Einsteigerset besitzen jedoch nur eine Lademöglichkeit für einen einzelnen Akku. Das Aufladen mehrerer Akkus für E-Zigaretten dauert daher recht lange. Mittlerweile haben die Hersteller von E-Zigaretten aber auch für dieses Problem eine Lösung gefunden. Längst gibt es Ladegeräte, in die Sie mehrere Akkus einlegen und gleichzeitig laden können. Sie können sich die Ladegeräte so vorstellen, wie Sie sie bereits von wiederaufladbaren Batterien kennen.

Gleichzeitig Laden und Dampfen

Arbeiten Sie viel am Computer? Dann können Sie während der Arbeit sogar ganz auf Ihren Akku verzichten und brauchen dennoch nicht Ihr geliebtes Dampfen missen. Weshalb? Nun, mit einem Passtrough laden und dampfen Sie gleichzeitig. Der Passthrough ist ein Akku-Ersatz, den Sie anstelle des Akkus an den Verdampfer schrauben. Er endet jedoch nicht mit der Abdeckplatte eines Akkus, sondern in einem Kabel mit USB-Anschluss. Den USB-Stecker stecken Sie einfach in Ihren Computer und Ihre E-Zigarette hat nun Strom. Ein Passthrough ist besonders dann interessant, wenn Sie am Computer arbeiten und nebenbei Ihre Akkus aufladen möchten. Allerdings können Sie sich nun nicht mit Ihrer E-Zigarette frei bewegen.

Ladekabel für das Auto

Auch unterwegs haben Sie die Möglichkeit, Ihre E-Zigarette zu laden. Viele Hersteller bieten Ihnen ein Ladekabel, welches Sie am Zigarettenanzünder Ihres Autos anschließen. Selbst in der Passthrough-Variante sind diese Ladekabel erhältlich. Laden Sie während längerer Autofahrten gleich Ihre Akkus auf und grämen Sie sich nicht, weil Ihnen der Saft ausgeht.

Händler für Ladekabel und Akkus

Auf unserer Webseite stellen wir Ihnen unter dem Punkt »Shops« verschiedene Händler für E-Zigaretten, Liquids und Zubehör vor. Natürlich führen die Händler auch verschiedene Ladekabel, Ladegeräte und Akkus. Schauen Sie einfach, welcher Händler die von Ihnen gewünschten Produkte führt und scheuen Sie sich nicht, die Preise zu vergleichen. Selbstverständlich finden Sie in den bei uns vorgestellten Onlineshops auch neue Verdampfer oder Tanks. Stöbern Sie einfach durch die einzelnen Shops. Wir sind uns sicher, dass Sie fündig werden.

E-Zigaretten 2019 kaufen

Sie ist als Alternative für Raucher gedacht und somit kein Gesundheitsprodukt.

Nikotinfreie Zigaretten
 

Nikotinfreie Zigaretten

Verdampfungs­prinzip

Die E-Zigarette hat gegenüber der Tabakzigarette den wesentlichen Vorteil, dass anstatt einer Verbrennung (bei ca 800°C) eine Verdampfung (bei ca 65-80°C) stattfindet

e-zigaretten verdampfungsprinzip

KFZ Versicherung mit Schufa

kfz versicherung ohne schufa auskunft


E-Zigaretten ohne Nikotin

E-Zigaretten können auch komplett ohne Nikotin genossen werden. Dampf- und Geschmacksvergnügen ohne den Suchtstoff.