Startsets / Einsteigersets / Familiensets / Twin E-Zigaretten Sets Akkus / Ladegeräte Lederetuis E-Shisha E-Shisha Shop / kaufen / bestellen E-Shisha Liquid Akku / Ladegeräte Lederetuis

Sehr geehrte Damen und Herren,

heute, den 20.05.2016 um 00:00 Uhr trat das neue Tabakerzeugnisgesetzes - TabakerzG in Kraft und wurde damit wirksam. In Zuge dessen trat ein sofortiges Werbeverbot von Tabakerzeugnissen und verwandten Erzeugnissen in Kraft. Aufgrund dieser Gesetzesänderung sind wir gezwungen alle Partner zum Thema E-Zigaretten mit sofortiger Wirkung für die aktive Bewerbung auf unserer Webseite zu beenden.

E-Zigaretten - die Verdampfertypen

Bis ungefähr zum Jahr 2011 war die E-Zigarette eine Randerscheinung. Wer sie einmal erblickte, wirkte eher belustigt ob des kleinen LED-Lichts, das an eine echte Zigarette erinnern sollte. Doch was mit wenig Auswahl begann, hat sich heute zu einem beträchtlichen Markt entwickelt, der unendliche Möglichkeiten bietet. Wir möchten Ihnen an dieser Stelle die wichtigsten Verdampferformen vorstellen.

Einwegdepots bei E-Zigaretten

Vorab: Möchten Sie einmal das elektronische Rauchen ausprobieren, hören Sie auf unseren Rat: Nehmen Sie keine Einweggeräte. Es wird Ihnen nicht gefallen. Diese Form der E-Zigaretten besteht wahlweise aus einem einzigen Gerät, welches über ein fest installiertes Depot verfügt, welches schon mit einem Liquid gefüllt ist. Sie rauchen die Einwegzigarette, bis das Depot leer ist. Nun entsorgen Sie das gesamte Produkt. Alternativ erhalten Sie Einwegdepots, die Sie ersetzen können. Solche Modelle sind schon sinnvoller. Das Einwegdepot ist meist eine kleine, mit Watte gefüllte Röhre. An ihrem Ende befindet sich der Verdampfer, den Sie durch den Zug an der E-Zigarette aktivieren. Nun erhitzt er die Flüssigkeit in der Watte und produziert Dampf. Jedoch ist weder die Dampfentwicklung noch der Geschmack besonders attraktiv, zumindest, wenn Sie beide Punkte mit dem Ergebnis anderer Modelle vergleichen.

Vorteile der Einwegdepots/Einweg-E-Zigaretten:

  • Günstig
  • Wirken wie echte Tabakzigaretten
  • Einfach in der Bedienung
  • Häufig im Supermarkt erhältlich
  • Mit und ohne Nikotin erhältlich

Nachteile der Depots:

  • Wegwerfartikel
  • Geringe Dampfentwicklung
  • Eingeschränkte Geschmacksvielfalt
Eine Besonderheit - und qualitativ wirklich gut - sind die sogenannten E-Shishas. Auch diese gibt es als Einwegprodukt, jedoch ist die Dampfentwicklung weitaus besser. Zudem erhalten Sie die Shishas in einer geschmacklichen Vielfalt. E-Shishas beinhalten jedoch ausschließlich ein nikotinfreies Liquid.

Depots zum Auffüllen

Sie brachte den Markt der E-Zigaretten in Bewegung und galt als die Revolution schlechthin: die eGo-T. Diese E-Zigarette besaß zum ersten Mal ein Depot, welches Sie selbstständig auffüllen können. Schon der Aufbau der EGo-T  unterscheidet sich mächtig von anderen Produkten. Sie besteht aus einem Akku und einem Verdampfer in zylindrischer Form, den Sie auf den Akku schrauben. Oben in den Verdampfer stecken Sie das Depot. Es ist ein kleiner Tank, der nach oben zum Mundstück hin spitz zuläuft und unten mit einem kleinen Silikondeckel verschlossen wird. In diesen Tank füllen Sie das Liquid. Der Deckel besitzt ein kleines Loch, welches durch das Einstecken in den Verdampfer von einem kleinen Pin durchstochen wird. Dieser Pin ist direkt über einen saugfähigen Faden mit der Heizwendel verbunden, saugt das Liquid auf und leitet es an die Heizwendel weiter. Drücken Sie nun auf den Taster am Akku und ziehen Sie sanft am Mundstück, produziert der Verdampfer Dampf - und Sie erleben ein Geschmackswunder. Die eGo-T galt lange Zeit als das perfekte Einstiegsmodell und kaum ein Dampfer kam umhin, sie nicht zu nutzen. Nach einigen Monaten brachte der Hersteller eine weitere Revolution heraus: die eGo-C. Das »C« steht für changeable und bezieht sich auf den Verdampferkopf. Mussten Sie bei der T noch regelmäßig den gesamten Zylinder austauschen, brauchen Sie bei der C nur noch einen kleinen Zusatzring am Zylinder lösen, den Verdampferkopf entnehmen und gegen einen neuen ersetzen. Die Funktionsweise des Modells gleicht der eGo-T.

Vorteile der auffüllbaren Depots/Tanksysteme:

  • Leichte Handhabung
  • Jedes Liquid kann genutzt werden
  • Geschmackliche Vielfalt
  • Gute Dampfentwicklung
  • Gute Geschmacksentwicklung

Nachteile des Tanksystems:

  • Durch fehlerhafte Bedienung kommt es zum Kokeln, Auslaufen
  • Die Heizwendel brennt rasch durch
  • Mit der Zeit lockert sich der Silikondeckel

Clearomizer - Genuss und Komfort

Ab der Vorstellung der beiden eGo-Modelle kam Freude auf. Immer mehr Hersteller entwickelten ihre eigenen Verdampfer und erdachten sich neue Modelle. Was auffiel war, dass sich die Verdampfer immer mit den Akkus der eGo-T kombinieren ließen. Das ist bis heute der Fall und für Sie natürlich ein enormer Vorteil. Clearomizer erhielten ihren Namen, weil ihr Tank vollständig durchsichtig ist. Einige Modelle bestehen zwar aus Metall, doch befindet sich in ihnen ein kleiner Glasstreifen, der Ihnen den vollen Durchblick gewährt. Die Clearomizer können auf zwei Arten aufgebaut sein:
  • Röhrchenform
  • Als Dual Coils
Bei beiden Varianten befindet sich am unteren Teil des Tanks die Elektronik. Sie besteht aus dem Verdampferkopf, der über den Akku mit Strom versorgt wird. Weist Ihr Clearomizer in der Mitte ein dünnes Röhrchen auf, gelangt durch dieses das Liquid an die Heizwendel. Bei der zweiten Variante, den Dual Coils, sehen Sie im Tank selbst zwei dünne Fäden, die den Verdampfer mit Liquid speisen. Bei einem Clearomizer brauchen Sie niemals den kompletten Tank ersetzen, sofern er Ihnen nicht zerbricht. Neigt sich die Lebenszeit des Verdampfers dem Ende entgegen, ersetzen Sie einfach nur den Verdampferkopf.

Vorteile dieser Modelle:

  • In vielen Größen erhältlich
  • Großes Fassungsvermögen
  • Sehr gute Dampfentwicklung
  • Sehr gute Geschmacksentwicklung
  • Günstig im Unterhalt
  • Leicht in der Handhabung
  • Passen auf fast jeden Akku

Nachteile der Modelle:

  • Sehr groß
  • Recht schwer

Wattetanks - Cartomizer

Die Wattetanks ähneln den Clearomizern und basieren auf derselben Funktionsweise. Der große Unterschied ist, dass Sie mit Watte gefüllt sind. Sie tröpfeln das Liquid direkt auf die Watte und speisen so den Verdampfer mit Flüssigkeit.

Vorteile von Watteverdampfern:

  • Geniale Dampfentwicklung
  • Genialer Geschmack
  • Leichte Handhabung

Nachteile von Watteverdampfern:

  • Liquidwechsel ist durch Watte nicht möglich - Restgeschmack bleibt
  • Muss im Ganzen getauscht werden
  • Watte kann nicht einzeln gewechselt werden

Drip Tips - die kleine Besonderheit

Drip Tips gehören nicht zu den eigentlichen Tanksystemen. Sie bestehen schlichtweg aus der Heizwendel und einem kleinen Mundstück. Sie haben keine Möglichkeit, das Liquid in einen Tank abzufüllen, sondern tröpfeln es tröpfchenweise direkt auf die Heizwendel. Dennoch sind die Drip Tips beliebt, wenn auch nicht für unterwegs geeignet.

Vorteile:

  • Ausgezeichneter Geschmack
  • Ideal zum Testen neuer Liquids
  • Ausgezeichnete Dampfentwicklung
  • Günstig
  • Leicht in der Handhabung

Nachteile:

  • Kein Tanksystem
  • Nicht für unterwegs geeignet

E-Zigaretten 2019 kaufen

Sie ist als Alternative für Raucher gedacht und somit kein Gesundheitsprodukt.

Nikotinfreie Zigaretten
 

Nikotinfreie Zigaretten

Verdampfungs­prinzip

Die E-Zigarette hat gegenüber der Tabakzigarette den wesentlichen Vorteil, dass anstatt einer Verbrennung (bei ca 800°C) eine Verdampfung (bei ca 65-80°C) stattfindet

e-zigaretten verdampfungsprinzip

KFZ Versicherung mit Schufa

kfz versicherung ohne schufa auskunft


E-Zigaretten ohne Nikotin

E-Zigaretten können auch komplett ohne Nikotin genossen werden. Dampf- und Geschmacksvergnügen ohne den Suchtstoff.